Magie des Bügeleisens

Projekt: Kinder erkunden Dinge des Alltags.

Ein ungewöhnliches Kunstprojekt für Kinder ist jetzt an der Freien Universität Berlin abgeschlossen worden. Auf der Dachterrasse der Kita experimentierten Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis drei Jahren.

Das Projekt war inspiriert von dem Konzept der israelischen Pädagogin Malka Haas. Die Kinder beschäftigen sich mit Gegenständen aus der Erwachsenenwelt, indem sie erforschten, damit spielten und Neues kreierten. Die Kinder nahmen an einem Kunstprojekt teil, wo der Prozess wichtiger ist als das Produkt, weil schon der Weg das Ziel ist. Beim Fest der „Verwandlung der Sachen“ wurde die „Transformation“ dem gesamten Kindergarten sowie den Eltern „real“ und als Dokumentation präsentiert.

Das frühkindliche Kunstprojekt stand unter der Leitung der israelischen Künstlerin und Filmemacherin Anat Manor und wurde vom Kulturamt des Bezirks gefördert. Auf spielerische Weise lernten die Kinder, eigenständig zu denken und Probleme zu lösen, indem sie Verbindungen zwischen ihren Erlebnissen, Emotionen und ihren Fantasien herstellten.

Weitere Infos unter: anat-manor.net

Red., Bild: Anat Manor