Zeitreise im Rathaus

Die Ausstellung „Zeitreise“ zeigt die Projektergebnisse des Kulturprojekts „LICHTBLICKE – Kiezkino in Lichtenberg“ des Vereins kiezkieken. Von 2015 bis 2017 haben Künstler und Pädagogen gemeinsam mit etwa 100 Kinder aus Afghanistan, Albanien, Deutschland, Irak, Türkei, Libanon, Moldawien, Mongolei, Palästina, Russland und Syrien den Bezirk künstlerisch erkundet. „Zeitreisemasken“, von den Kindern selbst hergestellte bunte Masken aus Gips, Papier und Pappe, verliehen den Kindern dabei „Superkräfte“ und ließen sie in die Vergangenheit Lichtenbergs reisen. Diese Ausflüge haben die Kinder mit Fotokameras dokumentiert. In der Ausstellung präsentieren sie diese in Form von Foto-Collagen, in denen sie aktuelle Perspektiven auf historische Ereignisse werfen und Bekanntes verfremden. Die historischen Fotos werden aus dem Archiv vom Museum Lichtenberg zur Verfügung gestellt. Die Vernissage findet am  16. Juni, von 16 bis 20 Uhr im großen  Ratssaal des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 statt.

(red)