Soul und Funk im Grünen

Musik: „Sommer im Park“ startet wieder.

Vor der Galerie im Körnerpark mit dem Café und einer weitläufigen Terrasse finden  von Mitte Juni bis Ende August wieder die Konzerte der Reihe „Sommer im Park” statt.

Eröffnet wird die diesjährige Konzertreihe am 11. Juni um 18 Uhr. Anschließend legt die internationalen Salsa-Band „Mi Solar“ los. Die Musik dieses Ensembles spannt einen weiten Bogen von traditioneller bis zu moderner kubanischer Musik, wagt innovative Arrangements lateinamerikanischer Klassiker und überrascht mit rasanten Eigenkompositionen: Salsa und Timba treffen auf Pop, Funk, Hip-Hop und Latin-Jazz und ver-schmelzen dabei zu einem eigenen weltmusikalischen Sound, kündigt das Bezirksamt an.  „Das diesjährige Programm  ist wieder sehr vielfältig und lässt mitreißende und musikalisch anspruchsvolle Konzerte erwarten“, erklärt Kulturstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD). Am 18. Juni gastiert die Gruppe „Black Heritage“, deren charismatische Sängerin  für Begeisterung sorgen dürfte. Geboten wird eine Mischung aus Afrosoul, Funk und Afrojazz. Auch für dieses und weitere Konzerte dieser Reihe gilt: Der Beginn ist  um 18 Uhr und der Eintritt frei.

(red)