Stipendium: Der Wille zählt

Um an ein Stipendium zu kommen, bewerben sich manche Studenten bei so vielen Stipendienanbietern wie möglich. Das ist jedoch häufig keine gute Idee, sagt Anna Breitinger vom Elternkompass, einer kostenfreien Stipendienhotline der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Besser sei, gut zu recherchieren und ein Stipendium zu suchen, das zu einem passt. „Man muss begründen können, warum man sich gerade für dieses Stipendium bewirbt“, sagt Breitinger. Darauf legten die Stipendiengeber großen Wert. Andere wiederum trauen sich erst gar nicht, sich für ein Stipendium zu bewerben, weil sie denken, das sei nur etwas für Hochbegabte, sagt Breitinger. Das könne man so allgemein aber nicht sagen – es gibt einige Stipendien, die zum Beispiel darauf abzielen, wie bedürftig jemand ist. Oft gibt es zwei Hauptkriterien: Das sind gute Leistungen in der Schule und ehrenamtliches Engagement.

(dpa)