Erneut Giftköder entdeckt

Notruf bringt schnelle Hilfe.

Auch in diesem Frühling sind bereits mehrere Hunde durch ausgelegte Giftköder verendet. Die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung warnt Hundebesitzer und Eltern von kleinen Kindern vor Giftködern auf Straßen, Plätzen, Gehwegen und Grünanlagen.

Dazu erklärt Senator Dr. Dirk Behrendt: „Wer Giftköder auslegt, bedroht damit nicht nur Leib und Leben von Hunden. Auch Kinder sind durch die sehr unterschiedlichen Gifte in den Ködern gefährdet. Das Auslegen von Giftködern ist eine Straftat und wird auch so behandelt.“

Mit einem im Internet veröffenlichten Giftköderatlas können sich Hundebesitzer aktuell über Fundorte informieren und diese melden: Hier wurden von August 2016 bis Mai 2017 insgesamt 27 Funde veröffentlicht. Der Berliner Giftnotruf ist rund um die Uhr erreichbar

(red)