Bald in Schöneberg: Kitty-Kuse-Platz

Bereits im vergangenen Jahr hat die BVV beschlossen, die Grünanlage an der Naumannstraße 47 südlich der Hertha-Block-Promenade in Kitty-Kuse-Platz zu benennen. Käthe „Kitty“ Kuse war eine Aktivistin für die Rechte lesbischer Frauen, insbesondere gründete sie die erste Lesbengruppe für ältere Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland. „Kitty“ Kuse (1904-1999) lebte auf der „Schöneberger Insel“. Die neuen Benennungsschilder werden am 23. Juni, 10 Uhr, feierlich vor Ort enthüllt.

(red)