Hafen-Weg wird ausgebaut

Mariendorf: Neue Beleuchtung und Befestigung.

Der Mariendorfer-Hafen-Weg soll befestigt werden und eine Beleuchtung erhalten. Dies beschlossen die Bezirksverordneten auf Antrag der SPD-Fraktion. Der Weg verläuft vom alten Gasometer an der Lankwitzer Straße zum S-Bahnhof Attilastraße, am westlichen Rand des neuen Gewerbegebiets „Marienpark“.

Außerdem sollen mehr Wegeverbindungen zum „Marienpark“ geschaffen werden. Für die Finanzierung des Ausbaus sollen Fördermittel des Landes genutzt werden. Teil der Verbindung ist auch der alte Eisensteg über den Teltowkanal. Christoph Götz, Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg: „Der circa 1.500 Meter lange Weg ist heute kaum benutzbar weil er sehr schmal, uneben und nachts unbeleuchtet ist. Als schnelle Radverbindung birgt er aber ein großes Potential. Der Beschluss zum Ausbau des Weges ist daher sehr erfreulich.“ Der Beschluss zum Ausbau des Weges sei daher sehr erfreulich. „Wir hoffen nun auf eine baldige Realisierung des Vorhabens durch das Bezirksamt. In diesem Zusammenhang sollte nun übrigens auch die Frage zum Eigentum des Steges geklärt werden damit dieser vernünftig unterhalten werden kann“, merkt Christoph Götz. an.

(red)