3.000. Stolperstein im Bezirk verlegt

Der 3.000. Stolperstein in Charlottenburg-Wilmersdorf ist am Mittwoch in der Mommsenstraße 47 für Elfriede Alexander verlegt worden. Sie wurde 1875 geboren und 1942 im Vernichtungslager Treblinka von den Nationalsozialisten ermordet. Nachkommen von Elfriede Alexander aus Hawaii und Großbritannien waren anwesend. „Gerade in einer Zeit, in der Flüchtlinge bei uns Schutz vor Verfolgung suchen, erinnern wir daran, dass in unserer Stadt verfolgte Menschen lebten, die nicht flüchten konnten“, so Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD).

(red)