50 Jahre RENFT

legendäre Band auf Jubiläumstour.

Jeder im Osten Deutschlands kennt die Band RENFT. In keiner Plattensammlung fehlen ihre Lieder, Hoffnungsträger noch immer für ihre älter gewordenen Fans, stilistisch unabhängig von Mode und Trends, bezeugen ihre Lieder Unbeugsamkeit, erinnern an Zivilcourage. Nicht mehr in Urbesetzung, aber dennoch mit hervorragenden Musikern, feiert die legendäre Kultband in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum.

Kulturelles Erbe

An der Front wie eh und je: Leadsänger Thomas „Monster“ Schoppe. Er ist der letzte Überlebende einer Band, die für die Entwicklung der Rockmusik in der DDR prägend war. Aus den Trümmern der 1975 verbotenen und 1990 neu gegründeten Klaus Renft Combo formte Monster 2007 die aktuelle RENFT-Besetzung. Heute ist er sich der Bedeutung der RENFT-Songs als kulturelles Erbe bewusster denn je. Ihm zur Seite stehen seitdem Urgesteine der DDR-Rockmusikszene: Delle Kriese an Schlagzeug und Percussion, Marcus „Basskran“ Schloussen am Bass und Gitarrist Gisbert „Pitti“ Piatkowski. Im Rahmen seiner einmaligen Jubiläumstournee macht RENFT am 5. Mai, 20 Uhr, im Freizeitforum Marzahn, Marzahner Promenade 55, Halt. Natürlich werden die guten alten RENFT- Songs „Wer die Rose ehrt“, „Zwischen Liebe und Zorn“, „Apfeltraum“ und „Gänselieschen“ alle zu hören sein – und zwar in einer besonderen Akustik-Version. „Wir spielen mit kleinem Besteck. Und wir sitzen alle, sind näher am Publikum. Das macht das ganze Konzert intimer“, sagt Monster. Karten gibt es telefonisch im Freizeitforum Marzahn unter (030) 54 27 091.

Verlosung

Das Berliner Abendblatt verlost 3 x 2 Freikarten für das Jubiläumskonzert von RENFT inkl. aktueller CD. Schicken Sie bis zum 18. April eine E-Mail mit dem Stichwort „RENFT“ sowie Ihre Kontaktdaten an:
gewinnspiel.bab@dumont.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

(sara/red)