Neuer Bildband zeigt die Vielfalt des Bezirks

Porträt – „Gestatten, Marzahn-Hellersdorf” ist das neue Vorzeigegeschenk des Bezirks für seine Gäste.

Jetzt hat der Bezirk auch sein Premiumbuch. 136 Seiten stark ist der Band mit dem Titel „Gestatten – Berlin, Marzahn Hellersdorf”, der in einem Sonderformat als gebundener Bildband jetzt im Bezirke Plus-Verlag erschienen ist. Zweisprachig, in Deutsch und Englisch geschrieben, informiert es über den jüngsten Berliner Bezirk, der in diesem Jahr auch Gastgeber der Internationalen Gartenschau (IGA) sein wird. Nach dem zweisprachigen Stadtführer, der im handlichen Pocketformat im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde, soll das neue Imagebuch nun noch einmal die Werbetrommel für Marzahn-Hellersdorf mit der Botschaft „In diesem Bezirk ist richtig etwas los!” rühren.

Großes Angebot

„Es soll Gäste aus anderen Stadteilen und anderen Städten in diesen Teil Berlins einladen. Hier gibt es schließlich viel mehr zu erleben als nur der Plattenbau, für den Marzahn-Hellersdorf vordergründig bekannt ist”, erläutert Johannes Martin, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen. Sehr anschaulich mit über 200 historischen und aktuellen Fotos und Infografiken werden die Themen Bauen und Wohnen, Industrie und Gewerbe, Gesundheit, Tourismus, Bildung und Sport, Kunst und Kultur sowie Migration in einer lockeren Layout-Form behandelt. Stellvertretend für viele, die in Marzahn-Hellersdorf leben und arbeiten, werden einige der Menschen vorgestellt. Jedes der sieben Kapitel startet auf einer Doppelseite mit einem ausdruckstarken Schwarz-Weiß-Porträt von einer für das jeweilige Thema stehenden Person. „Handpapst” Andreas Eisenschenk vom Unfallkrankenhaus Berlin ist für das Thema Gesundheit ebenso dabei wie Hartmut Wedekind vom Kinderforscherzentrum Helleum für den Bereich Bildung und Christoph Schmidt, der IGA-2017-Chef, für den Bereich Tourismus. Aber auch weniger bekannte Personen, wie Jens Hilbert, Chef der Flexim Gmbh ist beim Wirtschaftsthema vertreten und die „Platten-Urbewohner” Carola und Gerd Jütte zeigen Gesicht und Geschichte im feinen Bildband, der vornehmlich als repräsentatives Gastgeschenk des Bezirks für offizielle Besucher dienen soll. Gefördert mit Mitteln des Bundes und des Landes Berlin im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” entstand das Imagebuch in der Wirtschaftsförderung Marzahn-Hellersdorf in Zusammenarbeit mit dem BezirkePlus-Verlag Volkmar Eltzel. Das neue Buch ist für 24,90 Euro im Buchhandel, beim Verlag und ab 13. April im Besucherzentrum der IGA Berlin 2017 am Blumberger Damm sowie im Informationszentrum des Bezirks in der Hellersdorfer Straße 159 vorrätig.

Auch bestellbar

Mit der ISBN-Nummer 978-3-00-055359-2 ist „Gestatten, Marzahn-Hellersdorf” auch in jeder deutschen Buchhandlung sowie auf den Online-Plattformen für Buchhandel erhältlich.

red / ylla, Bild: Stefan Bartylla