Geld aus Sondervermögen

Auch Spandau kann profitieren.

Mit der zweiten Auflage des Sondervermögens Infrastruktur der Wachsenden Stadt (SIWA) investiert das Land Berlin 195 Millionen Euro. Die Mittel aus der zweiten Zuführung aus dem Haushaltsüberschuss des Jahres 2015 werden nicht nur für Investitionen in Gebäuden, wie Schulen, Jugendeinrichtungen und Flüchtlingsheimen, sondern unter anderem auch für Investitionen in Sportflächen, Grünanlagen und Friedhöfen genutzt.

So stehen dem Bezirk Spandau SIWA-Mittel für folgende Maßnahmen des Straßen- und Grünflächenamts zur Verfügung: Noch in diesem Jahr wird der Bolzplatz am Imchenplatz saniert und mit einem Kunststoffbelag ausgestattet. Ebenfalls in diesem Jahr wird am Rohrdamm ein Fitnessparcours für alle Generationen eingerichtet. Der Bolzplatz an der Spandauer Straße wird bis 2018 saniert. Die letzte Maßnahme betrifft den Landschaftsfriedhof Gatow. Dort wurden Friedhofsflächen neu gewidmet, auf denen weitere Grabfelder für Bestattungen nach islamischem Ritus entstehen.

(red)