Geld für Engagement im Kiez

Antragsfrist läuft bis zum 28. April.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stellt den Bezirken in diesem Jahr erneut Sachmittel für die Unterstützung gesellschaftlicher Initiativen engagierter Bürger zur Verfügung, die ihr Engagement mit der Aufwertung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur verbinden.

Die Mittel sind für Sachausgaben bestimmt, die für ehrenamtliche Aktivitäten zur Aufwertung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur erforderlich sind. Antragsberechtigt sind Menschen oder Initiativen, die nicht gewinnorientiert arbeiten und im Rahmen selbst organisierter Aktivitäten für ihre förderungswürdigen Vorhaben Sachmittel benötigen.

Die maximale Förderung je Projekt oder Initiative liegt bei 3.500 Euro. Anträge können ab sofort formlos beim Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf gestellt werden, teilt dieses mit. Die Frist endet am 28. April. Weitere Informationen unter (030) 902 995 oder per Mail: nina.scholz@ba-sz.berlin.de.

(red)