Verkehr beruhigen

Rund um das Rathaus Friedenau sollen künftig Bodenschwellen oder Fahrbahnkissen für mehr Verkehrssicherheit unter anderem für die rund 200 Kinder in der dortigen Notunterkunft sorgen. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der Fraktionen der SPD, der Grünen und Linken. Installiert werden sollen die Bodenschwellen an den Einmündungen der Niedstraße von Hauptstraße und Lauterstraße, um Autofahrer so zu umsichtigem Fahren zu zwingen. Aktuell klagen immer wieder Anwohner Autos, die hier mit zu hohem Tempo unterwegs sind.

Red.