Frischzellenkur für die Mall

Shopping: „Hallen am Borsigturm“ erhalten neues Design-Konzept.

Die „Hallen am Borsigturm“ werden aufgemöbelt. Die Modernisierung des Centers umfasst ein neues Design mit frischen Farben und raffinierten Elementen im Industrie-Stil. Ein neues Lichtkonzept soll ein noch attraktiveres Ambiente schaffen. Das Design-Konzept knüpft dabei an die Historie des Standorts an und betont noch stärker das industrielle Flair der Hallen am Borsigturm, in denen einst die Borsig-Werke von Europas größtem Lokomotiven-Hersteller untergebracht waren.

In die bis Ende 2018 abgeschlossene Neugestaltung und Aufwertung des Centers investiert der ECE European Prime Shopping Centre Fund als Eigentümer einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Auch in die Service-Angebote des Centers wird investiert: Für eine verbesserte Orientierung wird eine neue, klare Beschilderung umgesetzt, ein neuer Info-Counter im freundlichen Design eingerichtet und auch die WC-Anlagen neu gestaltet. Hinzu kommt eine neue digitale Kinderspielfläche für die kleinen Gäste.

„Mit dem umfangreichen Refurbishment wollen wir die sehr erfolgreichen Hallen am Borsigturm mit weiteren Services aufwerten, ihre Stärken mit dem neuen Mall-Design klar und deutlich akzentuieren und das Center so fit für die Zukunft zu machen“, sagt Claudia Schrade vom Centermanagement. Die Hallen am Borsigturm bieten bereits heute eine Mischung aus Shopping, Entertainment, Gastronomie und Office-Bereichen. Besucher finden ein CineStar-Multiplex-Kino, eine Bowlingbahn, eine 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage und ein Superfit-Fitness-Studio. Das Center zieht rund sechs Millionen Besucher im Jahr bzw. etwa 22.000 Besucher pro Tag an – ein hoher Anteil davon sind Stammkunden. Das Einzugsgebiet des Centers im grünen Stadtteil Tegel verfügt über eine überdurchschnittlich hohe Kaufkraft – die zweithöchste in Berlin.

red/mh, Bild: ECE