Patt bei der CDU

Bundestagswahl: Direktkandidat noch offen.

Die CDU in Steglitz-Zehlendorf hat bisher noch keinen Direktkandidaten für die nächste Bundestagswahl finden können. Auf der vergangenen Mitgliederversammlung in der Aula der John F. Kennedy-Schule bekamen die beiden aussichtsreichsten Kandidaten, der Kreisvorsitzende und Ex-Justizsenator Thomas Heilmann (52) sowie der Rechtsanwalt Karl-Georg Wellmann (64), jeweils 245 Stimmen. An dem Abend hatte sich kurzfristig auch eine Frau als Kandidatin für das Direktmandat zur Wahl gestellt, die Referentin der Unions-Fraktion im Bundestag Katharina von Falkenhayn (45).

In der ersten Abstimmung erhielt sie 37 Stimmen. Bis Redaktionsschluss stand der nächste Termin zur Direktkandidatenwahl noch nicht fest, dieser soll allerdings noch an diesem Wochenende bekanntgegeben werden. Laut Berliner Zeitung hat Heilmann unter anderem acht der elf Ortsverbands-Vorsitzenden hinter sich. Wellmann stützt sich demnach auf die alte Garde um die früheren Abgeordneten Stefan Schlede, Michael Braun und Uwe Lehmann-Brauns.

Red.