Vernissage am Weltfrauentag

„Spandauer Netzwerk gegen häusliche Gewalt“ startet Kampagne.

Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März startet das „Spandauer Netzwerk gegen häusliche Gewalt“ eine Öffentlichkeitskampagne, um die Spandauer eindrücklich über das Thema „häusliche Gewalt“ zu informieren. Der Startschuss zur Umsetzung wird mit einer Vernissage am 8. März, 15 Uhr, im Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Straße 23, gegeben.

Überall zu sehen

Die Werke, die vom Künsterinnenkollektiv „migrantas“ gemeinsam mit von häuslicher Gewalt betroffenen Spandauerinnen für das Netzwerk geschaffen wurden, sind als RollUps, Poster, Aufkleber und Postkarten zu sehen. Die Besucher können auch vor Ort selbst Tragetaschen bedrucken. Die Gründungsmitglieder des Netzwerks sind Bezirksstadtrat Frank Bewig, die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Frau Annukka Ahonen und die Leiterinnen der Frauenberatungsstellen Eulalia Eigensinn e.V. und HÎNBÛN, Franziska Milata und Sabine Knepel. Sie begrüßen Bezirksstadtrat Gerhard Hanke, der als neuer Dezernent für das Ressort „Soziales“ künftig der Steuerungsrunde angehören wird. Das Bezirksamt, das mit seinen unterschiedlichen Fachämtern und Zuständigkeiten an vielen Stellen im Bezirk wirkt, hat sich etwas Besonderes ausgedacht, um die Kampagne weiter in die Öffentlichkeit zu bringen.

Ordnungsamt wirbt

Bezirksstadtrat Stephan Machulik stellt die Flotte des Ordnungsamts für die Verbreitung zur Verfügung: Die Autos des Ordnungsamtes führen Flyer und Postkarten mit und werden mit dem Aufkleber der Kampagne, inklusive der Notrufnummern, beklebt. Der erste Wagen wird im Rahmen der Vernissage vor Ort umgestaltet. Zu Gast ist die Tanzgruppe des Spandauer „BDP-Mädchenladens“, die den „One Billion Rising“-Tanz gegen Gewalt an Mädchen und Frauen aufführen. Als Vorgeschmack hängt bereits jetzt ein Banner am Altstädter Ring, Ecke Moritzstraße. Die Ausstellung der Kampagne ist zunächst bis zum 29. März täglich (außer mittwochs), 10 bis 18 Uhr, im Paul-Schneider-Haus zu sehen. Sollte eine Führung für Gruppen gewünscht werden, bitte Kontaktaufnahme mit Eulalia Eigensinn. Im Anschluss geht die Ausstellung auf Wanderschaft durch den Bezirk.

Weitere Informationen
auf der Website des Bezirksamt
oder unter: (030) 3351191

Anke Walter, Bild: BA Spandau