Hilfen gegen den Stress im Darm

MAGDA-Experten informieren Patienten mit Reizdarmsyndrom am 10. März 2017 um 17.00 Uhr im Martin-Luther-Krankenhaus. 

 

Das Reizdarmsyndrom ist eines der häufigsten Krankheitsbilder des Verdauungstraktes. Immer wieder auftretende, krampfartige Bauchschmerzen, Blähbauch, Durchfälle und/oder Verstopfungen gehören zu den vielfach von Betroffenen genannten Symptomen. Oft ergeben die medizinischen Untersuchungen „nichts Ernstes“ – und doch beunruhigen die heftigen Beschwerden stark, und die Patienten suchen nach Linderung.

 

Das Informationsforum MAGDA, ein Zusammenschluss von spezialisierten Experten auf dem Gebiet der funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen, möchte Patienten und allen Interessierten durch verständliche Erklärungen helfen, das Thema Reizdarmsyndrom besser zu verstehen und die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Der besondere Ansatz von MAGDA: Ärzte und Wissenschaftler stehen sowohl Patienten als auch niedergelassenen Medizinern für Fragen und Diskussion zur Verfügung und informieren in beide Richtungen über hochaktuelle Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

 

Nächste Gelegenheit zum Austausch mit MAGDA besteht am Freitag, 10. März 2017 im Martin-Luther-Krankenhaus, Caspar-Theyß-Straße. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen mit dieser Veranstaltung in Dialog mit Betroffenen und anderen Interessierten zu gehen“, erläutert PD Dr. Miriam Stengel, 1. Vorsitzende des Magen-Darm-Forums. Experten der Klinik für Innere Medizin am Martin-Luther-Krankenhaus, der Charité und der Abteilung für Naturheilkunde des Immanuel Krankenhauses freuen sich, ihre Gäste um 17.00 Uhr begrüßen zu dürfen. Nach den Kurzvorträgen besteht ausreichend Zeit Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei

 

Referenten und Programm am 10. März 2017:

Prof. Dr. med. H. Mönnikes, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Martin-Luther-Krankenhaus:
Diagnostik des Reizdarmsyndroms – was ist sinnvoll?

 

Priv.-Doz. Dr. med. A. Stengel, Charité:
Pathogenese des Reizdarmsyndroms – welche Rolle spielt die Psyche?

 

Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt Naturheilkunde, Immanuel Krankenhaus:
Therapie des Reizdarmsyndroms – was gibt es noch?

 

Weitere Informationen über MAGDA unter www.magendarm-forum.de