Das große Abnehmfinale

Vier gegen die Pfunde: Das macht richtig Spaß! Abnehmen mit dem Berliner Abendblatt und Schlagersender radio B2 (UKW 106,0).

Abnehmen mit dem richtigen Wohlfühlfaktor. Dafür haben auch in diesem Jahr das Berliner Abendblatt und radio B2, Deutschlands Schlager-Radio, gesorgt. Zusammen mit Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski haben die diesjährigen Kandidaten von „Vier gegen die Pfunde“ in den vergangenen fünf Wochen die Kilos purzeln lassen. Die Ergebnisse lassen sich sehen. Bei Sirpa Seethaler sind fünf Kilo weg, Jorst Naß hat sieben Kilo abgenommen, Ramona Westerholz neun Kilo und Sascha Fiedler hat sage und schreibe elf Kilo reines Fett verbrannt. „Die Kandidaten haben in diesem Jahr großen Willen und hohe Motivation gezeigt“, freut sich Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski.

Stoffwechsel angekurbelt

Nach einem etwas holprigen Start, geschuldet durch die vergangene Grippewelle, haben Sirpa, Jorst, Ramona und Sascha dann noch einmal richtig Gas gegeben. Durch die Ernährungsumstellung haben sie ihren Stoffwechsel wieder schnell zum Laufen gebracht. Noch immer verfolgen die Leser des Berliner Abendblatts und die Hörer von radio B2 gespannt die Berichte über die Abnehmerfolge. Auch radio
B2-Morgenmoderator Normen Sträche ist begeistert, wie viel man in so kurzer Zeit abspecken kann. „Wir haben etliche Anfragen von Hörern, die unbedingt mehr zum Thema Abnehmen wissen wollen“, erklärt der Radiomann,

der in den vergangenen Jahren bereits selbst bei „Vier gegen die Pfunde“ mitgemacht hat. Er kann sich besonders gut in die Kandidaten hineinversetzen und freut sich riesig mit ihnen. Der 63–jährige Jorst aus Marzahn-Hellersdorf ist mit einem Startgewicht von 87 Kilo angetreten – auf den ersten Blick nicht sonderlich viel Übergewicht. Er geht auch regelmäßig zum Kieser-Training. Seitdem er 44 ist, leidet er unter einer chronischen Rückenentzündung und Knieproblemen. Jedes Gramm zu viel auf den Hüften wurde für ihn zur Qual. Jetzt geht es ihm schon viel besser. „Ich fühle mich viel leichter, mein Rücken tut nicht mehr so weh und wegen meiner Knie muss ich keine Schmerztabletten mehr nehmen“, freut sich der ehemalige Medizintechniker – dem guten Stoffwechsel sei Dank. „Ich habe in meinem Leben noch nie so viel gegessen wie jetzt, und ich nehme trotzdem ab“, erklärt Jorst. Der Stoffwechsel läuft auch bei Ramona auf Hochtouren. Noch vor einigen Monaten hatte sie mit Hauruck-Diäten versucht, von ihren Pfunden herunterzukommen. Zum Schluss hatte sie mehr gewogen als vorher – der gefürchtete Jojo-Effekt. Mit Daniela Kielkowski ist sie in den vergangenen Wochen ihrem Wunschgewicht endgültig nähergekommen – nachhaltig und ohne die Gefahr, in alte Essgewohnheiten zu verfallen. Für Ramona gibt es jetzt nur noch eine Richtung und die heißt: schlank. „Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, fühle ich mich viel wohler“, freut sich die 26-jährige Buchhalterin aus Steglitz. „Ich habe mich so gut an meine neue Lebensweise gewöhnt, die will ich nicht mehr aufgeben.“ Aufgeben kommt auch für Sascha nicht in Frage. Er hat über Wochen gekämpft – besonders mit dem reichhaltigen Frühstück, das er zu sich nehmen musste. Sechs Scheiben Vollkornbrot und das jeden Morgen. Für jemanden, der sonst immer mit nüchternem Magen zur Arbeit gegangen ist, eine ganz neue Erfahrung: „Anfangs war es sehr schwer, aber nach ein paar Tagen habe ich mich prima daran gewöhnt“, erklärt der 34-Jährige aus Treptow-Köpenick. Dreimal täglich muss Sascha kräftig zu Kohlenhydraten langen – ob er will oder nicht. Beruflich ist Sascha täglich 15 Kilometer zu Fuß unterwegs. „Bei so viel Bewegung benötigt der Stoffwechsel viel Kohlenhydrate, um zu funktionieren“, sagt Ärztin Kielkowski. Kandidatin vier im Bunde, Sirpa, hat den Start zu neuer Lebensqualität auch sehr gut gemeistert. Die 33-jährige Leistungssportlerin springt bei ihren Ballettstunden auch schon viel höher, zum Erstaunen ihrer Vereinskameraden. Trotz Sport hatte sie ständig zugenommen. Der Grund: zu wenig und unregelmäßiges Essen bei sehr viel Bewegung. Zusammen mit Daniela Kielkowski hat sie ihren Stoffwechsel trainiert. Mit ihrem Ergebnis ist sie sehr glücklich.

Weiter abnehmen

In den kommenden Wochen nehmen alle vier Kandidaten noch weiter ab. In dieser Zeit steht ihnen Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski auch weiterhin in ihrer Praxis „Körperkonzepte“ und mit ihrer Abnehm-App zur Seite. Das Berliner Abendblatt und radio B2, Deutschlands Schlager-Radio, wünschen viel Erfolg. Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: Vier gegen die Pfunde!

red, Bilder: Manfred Behrens