Viele Spandauer überschuldet

Bezirk ist auf Platz drei der Negativspitzenreiter.

In Berlin ist die Zahl der überschuldeten Personen zurückgegangen. Aber: In Spandau leben überdurchschnittlich viele Menschen, die zahlungsunfähig sind – die Quote lag im letzten Jahr hier bei 15,8 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Schuldner-Atlas von Creditreform hervor. Das bedeutet, jeder sechste Spandauer kann seine Kredite nicht tilgen. Männer sind doppelt so oft betroffen wie Frauen.

Rente reicht nicht

„Wir verzeichnen in Spandau einen vermehrten Zulauf in der Beratungsstelle“, bestätigt Peter van Laak, Leiter der Schuldnerberatung im Treffpunkt Regenbogen. „Auch in den früher bürgerlichen Ortsteilen wie Neustadt oder Wilhelmstadt gibt es vermehrt Probleme. Oft sind es die 30- bis 50-Jährigen, die überschuldet sind, mittlerweile wissen aber auch Rentner oft nicht mehr, wie es weitergehen soll.“ Die Gründe liegen auf der Hand: Die Steigerung der Mieten hat vor Spandau nicht Halt gemacht, die Rente reicht nicht. „Bei jüngeren Leuten ist oft erstmal eine soziale Beratung vonnöten: Probleme wie Drogen, Alkohol, zerrüttete Familienverhältnisse müssen angegangen werden“, so der Leiter.

Für Rentner müsse man sich viel Zeit nehmen

„Antworten auf Fragen wie ,Was bleibt mir noch?‘, ,Wie können Schulden getilgt werden?‘ ,Habe ich noch genug Zeit dafür?‘ und „Welche Perspektiven gibt es?“ brauchen Fingerspitzengefühl“, sagt van Laak. „Gerade alten Menschen ist es wichtig, Schulden zu begleichen. Scham spielt eine große Rolle.“ Zum Stichtag 1. Oktober 2016 waren 373.221 Berliner ab 18 Jahre überschuldet, etwa 3.000 Personen oder 0,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Schuldnerquote, also das Verhältnis der überschuldeten Personen zur Bevölkerungszahl, liegt aktuell bei 12,7 Prozent, bundesweit dagegen nur bei zehn Prozent. Dazu kommt, dass gerade die Gruppe der Schuldner, die es zum Beispiel mit Privatinsolvenz besonders hart trifft, in Berlin seit Jahren kontinuierlich zunimmt – allein im Vergleich zum vergangenen Jahr um 2,8 Prozent.

Im Vergleich

Vor Spandau auf Platz zwei liegt übrigens Marzahn-Hellersdorf mit knapp 16 Prozent Schuldnerquote. Den ersten Platz belegt der Wedding mit 18,1 Prozent. Die niedrigste Quote haben Steglitz-Zehlendorf (7,5 Prozent) und Charlottenburg-Wilmersdorf (8,8 Prozent).

aw/ds/red, Bild: Thinkstock/iStock/smutnypan