Vier gegen die Pfunde 2017

Gesund: Schlank wie die Schlagerstars: Mit dem Berliner Abendblatt und dem Schlagersender radio B2 zu einer guten Figur. Bewerben Sie sich jetzt für die große Abnehm-Aktion!

Helene Fischer, Maxi Arland, Vanessa Mai – drei von vielen Stars, die beim Schlagersender
radio B2 (UKW 106,0) regelmäßig zu Besuch sind. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie machen immer eine gute Figur – schlank, durchtrainiert und topfit. Zusammen mit dem Berliner Abendblatt und radio B2 schaffen Sie das jetzt auch!

Erfolgreich zur Wunschfigur

cr_lvs_logo_bwWen die Kilos quälen und wer unter Übergewicht leidet, ist bei „Vier gegen die Pfunde“, der großen Abnehm-Aktion vom Berliner Abendblatt und radio B2, goldrichtig. Zusammen mit Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski werden Sie zehn Wochen lang erfolgreich abnehmen. Sagen Sie den Kilos den Kampf an. Machen Sie mit und bewerben Sie sich jetzt. Vielleicht sind Sie mit etwas Glück in diesem Jahr mit dabei, wenn es heißt „Vier gegen die Pfunde“ – die große Abnehm-Aktion vom Berliner Abendblatt und radio B2, Deutschlands Schlager-Radio. Das einzige, was Sie mitbringen müssen, ist die Motivation, Ihre Ernährungsgewohnheiten grundlegend auf den Prüfstand zu stellen und etwas ändern zu wollen. Dann ist der erfolgreiche Weg zur Wunschfigur schon so gut wie geebnet.

Expertin für die schlanke Linie

Seit Jahren behandelt Daniela Kielkowski in ihrer Praxis „Körperkonzepte“ Menschen mit Übergewicht und Stoffwechselstörungen. Zu ihr kommen Patienten, die bereits etliche Abnehmversuche unternommen haben und immer wieder gescheitert sind. Erst Hungern und dann der Jojo-Effekt – nicht mit Daniela Kielkowski. „Bei mir müssen sich die Patienten nicht mit Radikaldiäten und Hungerkuren herumquälen“, erklärt die Ärztin. „Viele haben einfach nur verlernt, richtig zu essen“, so die Ernährungsmedizinerin. Abnehmen, ohne zu hungern, ohne schlechte Laune und ohne Jojo-Effekt: Die große Abnehm-Aktion „Vier gegen die Pfunde“ geht 2017 bereits in die vierte Runde. Zahlreiche Kandidaten durften in den vergangenen Jahren erleben, dass Abnehmen Spaß machen kann. Zwischen 10 und 20 Kilo haben die Kandidaten in nur wenigen Wochen abgenommen. Dabei hat Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski den Stoffwechsel ihrer Patienten immer im Blick. Dieser ist bei den meisten über eine jahrelange Fehlernährung und falsche Essgewohnheiten völlig aus der Bahn geraten. „Wenn der Stoffwechsel nicht richtig funktioniert, kann der Körper kein Fett verbrennen“, erklärt Daniela Kielkowski. Mit ihrer Therapiemethode sorgt sie dafür, dass der Stoffwechsel nach nur wenigen Wochen an Fahrt aufnimmt und wieder Fett verbrennt, die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion.

Stoffwechsel ankurbeln

Auf diese Weise räumt die Medizinerin auf mit Ernährungsmythen. Keine Apfelessigdiät, kein Low Carb und auch keine Hollywood-Diät. Mit einem guten Stoffwechsel dürfen die Patienten in den Reduk-tionsphasen bis zu 1.500 Kilokalorien am Tag zu sich nehmen und specken trotzdem ab. In der sogenannten Gewichtserhaltungsphase freut sich der Stoffwechsel sogar wieder verstärkt auf viele Kohlenhydrate, die besonders am Morgen und am Mittag wichtig sind, um das Abendessen dann besser verarbeiten zu können. Wenn der Heißhunger kommt, dürfen Daniela Kielkowskis Patienten sogar zu Schokolade und Gummibärchen greifen. Wichtig dabei ist nur: Süßigkeiten dürfen keine Mahlzeit wie Frühstück, Mittag- oder Abendessen ersetzen. Wer zu Daniela Kielkowski in die Praxis kommt, lernt, seine Essgewohnheiten von Grund auf zu ändern. Die Ärztin macht Schluss mit An-gewohnheiten wie ohne Frühstück aus dem Haus, den Schokoriegel als Mittagessen-Ersatz oder ein zu reichhaltiges Abendessen. Für Menschen, die zu ungewöhnlichen Tageszeiten arbeiten, nicht ganz einfach. Das weiß auch Frühaufsteher und radio B2-Morgenmoderator Normen Sträche. Aber auch er hat es schon geschafft, seine Ernährung erfolgreich umzustellen. Er macht bei „Vier gegen die Pfunde“ auch in diesem Jahr mit und freut sich schon auf die vier neuen Kandidaten.

cr_lvs_s2_daniela-kielkowskiUnsere Expertin

Daniela Kielkowski ist Ernährungsmedizinerin und hat sich in ihrer Praxis „Körperkonzepte“ in Berlin auf die Behandlung von Stoffwechselerkrankungen spezialisiert. Mit ihrem Therapiekonzept behandelt sie erfolgreich Menschen mit Gewichtsproblemen. Daniela Kielkowski begleitet Übergewichtige auf dem Weg zu ihrem gesunden Gewicht.

Infos und Teilnahme unter
www.radioB2.de
viergegendiepfunde@bbm90.myraidbox.de
Bewerbungsschluss ist der 20.01.2017

Suppe zum Abnehmen

Ernährung Kaum Kalorien: Gemüsebrühe geht immer

cr_lvs_s2_keller_01Ganz egal, welches Diätprogramm zum Erfolg führen soll: Eine Gemüsebrühe aus frischen Zutaten darf immer gelöffelt werden. Sie hat kaum Kalorien, versorgt den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen, liefert Flüssigkeit und dämpft das Hungergefühl. Außerdem ist sie schnell zubereitet und schmeckt lecker. Die Gemüsebrühe eignet sich ein- oder zweimal pro Jahr als Basis für eine einwöchige Fastenkur oder für einen einzelnen Fastentag. Genauso gut kann sie begleitend zu anderen Diätprogrammen verzehrt werden. Die Zutaten sind variabel – gekocht wird, was gefällt. Eine Portion enthält ungefähr 20 Kalorien.

Das brauchen Sie:

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 600 Gramm Gemüse (etwa 1 Stange Lauch, 2 Möhren, 1 Stange Staudensellerie, ein halber Kopf Blumenkohl, 1 Kohlrabi)
  • 1 Prise Meersalz
  • frische Kräuter
  • Pfeffer

Das Gemüse waschen, putzen und kleinschneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, das Gemüse kurz andünsten und dann mit zwei Litern Wasser aufgießen. Etwa 45 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Mit frischen Kräutern, Pfeffer und wenig Meersalz würzen.

Für die Herstellung von Brühe müssen die Feststoffe abgefiltert werden. Wer das Gemüse in der Suppe behalten will, kann es pürieren und dann, bei Bedarf, noch einmal mit Wasser aufgießen.

red, Titelbild: Thinkstock/iStock/master1305, Bild: Thinkstock/iStock/majaw