Heimspiel der Wasserballer

Freier Eintritt für Füchse-Fans.

Die Füchse Berlin übernehmen die Patenschaft für ein Champions League-Heimspiel der Wasserfreunde Spandau 04. Dabei erhalten Füchse-Fans freien Eintritt, die mit Schal, Trikot oder anderen Utensilien des Handball-Bundesligisten zum hochklassigen Wasserballmatch „Spandau gegen Olympiakos Piräus“ am 18. Januar, 19.30 Uhr, gehen. Zusätzlich werden zwei Füchse-Profis vor Ort sein. Ziel der Aktion sind volle Ränge und möglichst große Unterstützung in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg, Sachsendamm 11. „Im Schnitt liegt unsere Zuschauerzahl bei Champions League-Spielen bei 750 bis 1.000, hinein passen knapp 1.200“, sagt Peter Röhle, Manager und ehemaliger, höchst erfolgreicher Spieler der Spandauer. „Mit den Füchse-Fans bekommen wir die Halle voll!“ Auch Volker Zerbe, Sportkoordinator der Füchse Berlin, ist angetan von der Aktion: „Als Berliner Sportvereine sind wir freundschaftlich miteinander verbunden und spielen uns gegenseitig die Bälle zu.“ Die Wasserfreunde sind mit insgesamt 84 nationalen sowie internationalen Titeln die erfolgreichste Wasserballmannschaft Europas.

red