Die Schneekönigin auf Kufen

Eiskunstlauf: Das heißgeliebte Wintermärchen kommt ins Tempodrom.

Die Geschichte der Schneekönigin ist eine der schönsten, bekanntesten sowie vielschichtigsten des berühmten dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen. Das heißgeliebte Wintermärchen nimmt Groß und Klein mit auf eine abenteuerliche Reise, an deren Ende, dank der Kraft der Freundschaft, Tapferkeit und Liebe, alle Gefahren überwunden werden können. Der Russian Circus on Ice hat die „Schneekönigin“ auf zauberhafte Weise in einer „On Ice“-Aufführung neu interpretiert. Am 15. Januar, 15 Uhr, wird das Tempodrom zum Eispalast und die magische Stimmung ist perfekt. Mit Anmut, Schönheit und Eleganz, mit unglaublicher Leichtigkeit und höchster technischer Präzision wird das Publikum in eine Märchenwelt entführt. Neue innovative, grandiose Regie, neue fantasievolle, spektakuläre Choreografien, über 300 neue prachtvolle Kostüme, mitreißende Musik und atemberaubende Akrobatik.

Die Liebe siegt

cr_lvs_sq_11Vor langer, langer Zeit erschuf der Teufel einen verzauberten Spiegel. Dieser Spiegel ließ alles Schöne hässlich und alles Böse schön wirken. Eines Tages zersprang der Spiegel in viele tausend Splitter, die sich über die ganze Welt verteilten. Traf einen ein Splitter ins Auge, so wurde man selbst verzaubert und sah fortan alles verkehrt – aus gut wurde böse und aus böse wurde gut. Traf ein Splitter gar ins Herz, so wurde es ganz entsetzlich: Das Herz wurde zu einem Eisklumpen. Kai und Gerda sind die besten Freunde. Gemeinsam spielen sie im Sommergarten, wo die Rosen so herrlich blühen und duften, und im Schnee, wenn der Winter hereinbricht. Ihr Glück wäre ungetrübt, gäbe es nicht diesen zerbrochenen Zauberspiegel, dessen Splitter durch die ganze Welt fliegen, schöne Dinge in hässliche verwandeln und so allerlei Unheil anrichten. Um ihren Freund zu retten, lässt sich Gerda auf eine abenteuerliche Reise voller Hindernisse und Gefahren ein. Ein Rentier, die Sommerprinzessin, eine Räuberbande und die Schneekönigin höchstpersönlich stellen sich ihr in den Weg. Mithilfe eines verzauberten Rentiers gelangt sie ins Reich der Schneekönigin, dorthin, wo ihre seelenlose Kälte herrscht. Nur Gerdas Liebe kann Kai von dem Zauber befreien. Durch Luft-, Dreh- und Seilspringakrobatik, Clowns und Jongleure wird die abenteuerliche Reise zu einem großen Spektakel für die ganze Familie.

Verlosung

Das Berliner Abendblatt verlost 3 x 2 Freikarten für dieses Märchen auf dem Eis am 15. Januar, 15 Uhr, im Tempodrom. Schicken Sie bis zum 1. Januar eine E-Mail mit dem Stichwort „Schneekönigin“ und Ihren Kontaktdaten an gewinnen@mdscreative.com. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Eintrittskarten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet.

red, Bilder: Agenda Production