Das Festival der Blüten

IGA 2017: Marzahn-Hellersdorf zeigt Grüne Gartenkunst als Erlebnis.

Schönste internationale Gartenkunst und grüne Lebenskultur stehen im Mittelpunkt der Internationalen Gartenausstellung, die im kommenden Jahr vom 13. April bis zum 15. Oktober in Marzahn-Hellersdorf stattfinden wird. Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ wird es an diesen 186 Tagen auf der 104 Hektar großen IGA-Fläche ein erlebnisreiches und überraschendes Festival mit mehr als 5.000 Veranstaltungen rund um die Themen grüne Gartengestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und Lebenskultur in unterschiedlichsten Dimensionen und Gestalten geben.

Zur IGA schweben

cr_lvs_c_lichtschwaermer_english_garMit der U-Bahn-Linie 5 sind es gerade mal 25 Minuten Fahrtzeit ab Alexanderplatz bis zum Ausstellungsgelände an den Gärten der Welt, dem Wuhletal und dem Kienbergpark. Alle Besucher erwartet mit der spektakulären Fahrt in der Kienberg-Seilbahn ab der Station „Auftakt Hellersdorf“ ein sensationeller Überblick über die einzelnen IGA-Flächen, die spektakulären neuen IGA-Bauten, das Aussichtsplateau Wolkenhain auf dem Kienberg, die verschiedenen Spiellandschaften und auf die internationalen Gartenkabinette.

Flora in allen Facetten

cr_lvs_carchitekturbuero_paul_boehm_Ausstellungen in der Blumenhalle, in der Tropenhalle und in zahlreichen Freilandschauen werden auf dem Gelände den Facettenreichtum aktueller Garten- und Landschaftsgestaltung präsentieren. Auf jeweils 1.900 Quadratmetern werden sich dort Stauden, Gräserbänder, Wechselflore, Zwerg-, Beet-, Kletter- und Edelrosen zu einzigartigen Kompositionen entfalten. In den Internationalen Themengärten wird Tradition auf zeitgenössische Gartenkunst, Einheimisches auf Internationales treffen. Sie laden zu einer gärtnerischen und geschichtlichen Reise ein und führen in den Orient, nach Bali, Japan und Korea. In Weiterentwicklung des Konzeptes der Gärten der Welt, die es hier bereits seit 30 Jahren gibt, wird es im kommenden Jahr erstmals auch einen englischen Garten inklusive eines echten englischen Cottages zu sehen geben. Hier haben Besucher auch Gelegenheit, eine originale „Teatime“ im Pleasure-Ground des englischen Landhauses genießen zu können. Ein weiterer IGA-Höhepunkt wird der Besuch der Internationalen Gartenkabinette sein, die von renommierten Landschaftsarchitekten aus neun Ländern auf jeweils 380 Quadratmetern entworfen wurden. Dort begegnet den Besuchern Gartenkunst aus Großbritannien, Australien, Libanon, Thailand, China, Deutschland, Brasilien, Chile und Südafrika.

Täglich werden Veranstaltungen auf dem IGA-Gelände stattfinden – klassische Konzerte wie die Carmina Burana, Rock & Pop von den Prinzen oder Wissenschaftsunterhaltung mit Eckhard von Hirschhausen stehen fest. Tagestickets zu allen IGA-Tagen sind bereits jetzt erhältlich. Infos dazu gibt es auf der Website der IGA.

Verlosung

Zwei Freikarten für einen Tagesbesuch zur IGA verlost das Berliner Abendblatt. Schicken Sie einfach eine Mail mit dem Betreff „IGA 2017“ sowie Ihrer Telefonnummer an unten stehende E-Mail-Adresse. Einsendeschluss ist der 6. Januar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
gewinnen@mdscreative.com

red/ylla, Bilder: Andreas Bock, Architekturbüro Paul Böhm, Christoph Libuda, Dominik Butmann