Ein Kunstpreis für Neukölln

Auszeichnung: Galerie im Saalbau präsentiert Preisträger.

Erstmalig vergibt der Bezirk in Zusammenarbeit mit dem Kulturnetzwerk Neukölln und der Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND den „Neuköllner Kunstpreis“. Folgende Künstler wurden für den Preis nominiert: Diana Artus, Anne Brannys, Janine Eggert/Philipp Ricklefs, Carsten Kaufhold, Katharina Moessinger, Pierre-Etienne Morelle, ON/OFF, Katrin Wegemann, Karen Winzer und Franca Wohlt. Der Neuköllner Kunstpreis ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert (1. Preis: 3.500 Euro, 2. Preis: 1.000 Euro, 3. Preis: 500 Euro). Die zehn für den Kunstpreis Neukölln nominierten Künstler werden ihre Werke im Rahmen der Gruppenausstellung „Neuköllner Produktion – Neuköllner Kunstpreis 2017“ vom 14. Januar bis zum 26. März 2017 in der Galerie im Saalbau präsentieren. Die Ausstellungseröffnung und Bekanntgabe der Preisträger findet am 13. Januar ab 18 Uhr
in der Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Str. 141, statt. Die Ausstellung der Werke ist danach bis zum 26. März, dienstags bis sonntags in der Zeit von 10 bis 20 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

red.