Rehberge-Girls auf Stimmenfang

Aktion: Weddinger Kickerinnen wollen einen VW aus dem Fernsehtalk „Doppelpass“ gewinnen.

Als sich beim BSC Rehberge 1945 e.V. immer mehr weibliche Kandidaten meldeten, die Spaß am Kicken hatten, stand fest: eine Mädchenabteilung muss her. Seit Juli 2015 gibt es die BSC Rehberge Girls – mit mehr als 45 Mitgliedern und sogar einer eigenen Homepage. Im Moment nehmen die Mädchen an einem Online-Voting teil. Sie wollen das VIP-Shuttle der Fußball-Fernsehtalkshow (sport1) gewinnen.

Endspurt beim Voting

Gesponsort von Volkswagen, wurden zehn Vereine deutschlandweit ausgewählt, die laut Jury (u.a. bestehend aus Thomas Helmer und Marcel Schäfer) die beste Bewerbung geschrieben haben. Nun geht es ums Stimmen sammeln. Denn unter den drei Vereinen mit den meisten Stimmen wählt die Jury den Gewinner des Doppelpass VIP-Shuttle (ein Golf Sportsvan Highline in Silber Metallic) aus. Die Weddinger Fußballerinnen brauchen Unterstützung. Denn im Moment sieht es nicht so gut aus. Mit nur einem knappen Prozent liegen sie derzeit auf dem letzten Platz. Abgestimmt werden kann noch bis zum 20. Dezember. „Wir brauchen jede Stimme, damit wir eine Chance haben“, sagt Marco Schuhmann, der beim BSC Rehberge für Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist. Ein neues Auto für die Fahrten zu Turnieren würde den Mädchen (Jahrgang 1998-2008) helfen. „Wir haben mittlerweile viele Spielerinnen mit Migrationshintergrund erfolgreich integriert“, sagt Schuhmann. Bei den Auswärtsspielen ist der Verein aber leider immer knapp mit Sitzplätzen. Viele Eltern der Mädchen besitzen kein eigenes Auto. „Daher wäre der Volkswagen Doppelpass VIP Shuttle eines sehr große Hilfe für unsere Abteilung und den Gesamtverein“, so Schuhmann.

Großes Hausturnier

In der Freiluftsaison geht es alle 14 Tage zu Auswärtsspielen, während der Hallensaison bestreiten die Rehberge-Girls fünf bis sechs Turniere. Trainiert wird im Sommer zweimal pro Woche, während der Übergangsphase zum Winter sogar dreimal (zweimal draußen, einmal drinnen). „Im Winter können wir leider nur einmal wöchentlich ein Training realisieren“, bedauert Schuhmann. Denn wie überall in Berlin ist auch im Wedding die Not groß, wenn es um die Belegung von Turnhallen geht. Zeiten ergattern konnten sich die Rehberge-Girls in der Halle der Möwensee-Grundschule sowie in der Turnhalle an der Amrumer Straße. „Über neue Gesichter freuen wir uns immer sehr“, sagt Schuhmann. Wer Lust hat, kann die Mädchenmannschaften im neuen Jahr einmal live erleben und anfeuern. Denn am 28. und 29. Januar 2017 findet der BSC Rehberge Girls Cup statt. An beiden Tagen wird von 9 bis 27 Uhr gekickt. Ort des Geschehens ist die Sporthalle der Möwensee-Grundschule, Afrikanische Straße 123/125. Wer für die Rehberge-Girls stimmen will, klickt auf folgenden Link.

Sara Klinke, Bild: Marco Schuhmann