Rohbau zum Stadtquartier steht

Wohnungsbau: BUWOG Group feiert Richtfest im Stadtquartier 52° Nord.

Die BUWOG Group hat jetzt in Anwesenheit von Bezirksstadtrat Rainer Hölmer und zahlreichen weiteren Gästen das Richtfest für den dritten Bauabschnitt im Projekt 52° Nord in Grünau gefeiert. Damit ist der Rohbau des dritten Teilprojekts dieser Quartiersentwicklung am Dahmeufer entlang der Regattastraße nach rund achtmonatiger Bauzeit planmäßig fertiggestellt.

Eigentum und Miete

Die im „Ankerviertel“ entstehenden 86 Mietwohnungen wird die BUWOG Group komplett in ihr Vermietungsportfolio übernehmen und somit ihren Eigenbestand in Berlin weiter vergrößern. Insgesamt wird das neu entstehende Stadtquartier sowohl Eigentumswohnungen als auch Mietwohnungen bieten, ergänzt um eine Kindertagesstätte sowie Außenanlagen. Eine Besonderheit ist die nachhaltige Bauweise des Ankerviertels, die ohne zusätzliche Dämmung an der Fassade auskommt und von der BUWOG Group in Zusammenarbeit mit der Wienerberger AG, dem weltweit größten Ziegelproduzenten, entwickelt wurde. Zudem errichtet die BUWOG Group für das Quartier 52° Nord ein eigenes Nahwärmenetz mit einer Blockheizkraftwerk-Energiezentrale, wodurch im gesamten Quartier ein Primärenergiefaktor von Null erreicht wird.

Langfristiges Engagement

„Als wir vor einigen Jahren nach Berlin gekommen sind, haben wir gesagt, dass dies für uns ein langfristiges Engagement sein wird“, sagt BUWOG-Chef Daniel Riedl. „Diese Absicht dokumentieren wir einmal mehr durch die geplante Übernahme des Ankerviertels in unser Bestandsportfolio.“ Für das Unternehmen ist das Richtfest des ,Ankerviertels‘ ein weiterer Meilenstein bei der Neugestaltung und -belebung der lange Jahre ungenutzten Fläche. BUWOG ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich.

red, Bild: BUWOG Group / Claudia Hechtenberg