Sinnvolle Freizeit

Ehrenamt: THW-Truppenführer Björn Schwanke ist Stern des Monats.

Sternenfischer, das Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick, hat Björn Schwanke zum Stern des Monats erkoren. Seit Mai 2011 engagiert sich Schwanke beim Technischen Hilfswerk Treptow-Köpenick. Dienst hat er jeden Mittwoch ab 18.30 Uhr. „Wir sind dann von dort aus in Berlin tätig, manchmal auf Anforderung aber auch deutschlandweit“, sagt Schwanke. Derzeit ist er Truppenführer der Fachgruppe Wasserschäden/Pumpen und damit für die Anleitung und Führung des Trupps im Einsatz beziehungsweise für die Ausbildung zuständig.

Mit der Fachgruppe hilft Schwanke bei und nach Großschadenslagen und Katastrophen jeglicher Art auf Anforderung der Feuerwehr und Polizei: sie pumpen, fördern und leiten Schmutz-, Ab- und Brauchwasser, sichern Schadenstellen in der Kanalisation ab und bekämpfen eindringendes Wasser durch Abpumpen oder Absperren. Außerdem unterstützen sie die Berliner Feuerwehr bei der Löschwasserförderung. „Bei diesem Ehrenamt geht es um unkomplizierte und schnelle Hilfe und das nicht nur für Berlin, sondern bei Katastrophen in ganz Deutschland“, so der 31-Jährige. Mit dem THW war er unter anderem unterstützend tätig in der Flüchtlingshilfe 2015 und bei dem großen Hochwasser 2013. Schwanke will seine Freizeit sinnvoll nutzen und dadurch eine Abwechslung zum Büroalltag erleben.

red