Kiezturnier mit Prominenz

Tipps vom ALBA-Profi und der Bezirks-Chefin.

ALBA-Profi Niels Giffey war am vergangenen Donnerstag beim ersten offiziellen Kiezturnier von ALBA BERLINS größtem sportbetonten Kooperationsverbund ALBA Gropiusstadt zu Gast. Auch Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey kam zur Siegerehrung in die Sporthalle am Kölner Damm. Unterstützt wird der Kooperationsverbund ALBA Gropiusstadt dabei durch die ALBA-Jugendpartner degewo, gropiuswohnen und IDEAL. Neben allen sechs Grundschulen des sportbetonten Kooperationsverbundes ALBA Gropiusstadt sowie den beiden Nord-Neuköllner Schulen Peter-Petersen-Grundschule und Konrad-Agahd-Grundschule waren auch Kinder der „Kita an den Achterhöfen“ dabei, um ihre Partnerschule, die Christoph-Ruden-Schule anzufeuern.

ALBA-Profi und Pate des Projektes, Niels Giffey, stand den jungen Basketballern nach der Siegerehrung nicht nur für Autogramme und Fotos, sondern auch mit Rat zur Seite: „Finde etwas, das dich begeistert und blühe darin auf“, legte er den gespannt lauschenden Schülern nahe. In Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey fanden die Kinder einen weiteren Star. „So eine coole Bürgermeisterin“, staunten sie nach der stimmungsvollen Siegerehrung. „Im Leben gilt, was im Sport gilt: Wer Mut und Kraft einsetzt, um etwas zu erreichen, wird Erfolg haben. Daher ist es schön, dass die Kinder als Team Würdigung und Belohnung durch den Basketball erfahren“, schließt die Politikerin, während sie dem Autogrammwunsch der Kinder nachkommt.

red, Bild: Florian Ullbrich