Gemeinsam schnell

An der Malche Beachvolleyballplatz eröffnet.

Schnell noch über die „Sechserbrücke“, vorbei an einigen Häusern – und schon ist man mitten im „Freizeitpark an der Malche“. Viele alte Bäume, Liegewiesen, ein Abenteuerspielplatz, ein Bolzplatz, Tennisanlagen. Nicht genug für einen Freizeitpark, befanden Felix Schönebeck und Matty Hess, Chefs der Initiative „I love Tegel“. Die Sportfans wollten mehr Sportmöglichkeiten. Die Idee: ein Beachvolleyballfeld, gelegen auf einer der großen Wiesen, von Bäumen umstanden, der Große Malchsee nicht weit. Der Plan: Hilferuf an das „Team Berlin“ des Berliner Rundfunks 91.4, das für Berliner und mit ihnen Berlin schöner machen hilft. Die Umsetzung: Immer auf der Suche nach originellen Projekten, sagte das Team sofort zu. Die Männer des Grünflächenamtes hoben die Grube aus; Sand-Schulz lieferte 200 Tonnen feinsten Beach-Gemischs; „I love Tegel“-Fans und weitere Helfer glätteten die Fläche; Pfosten und wetterfestes Netz sind ebenfalls gesponsert da.

Und es ging schnell: Innerhalb einer Woche war das Feld fertig. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Felix Schönebeck gegen die beiden Moderatoren zum Eröffnungsspiel anzutreten. Team Balzer gewann haushoch. „Beachvolleyball ist im Kommen. Toll, wie viele hier mit anpackten“, freut sich der sportbegeisterte Bürgermeister über ein weiteres Spielfeld im Freizeitpark. Er hofft, dass sich die Sache rumspricht und viele Volleyballer den Platz nutzen.

Bild/Text: Jürgen Zweigert