Ferienwohnungen entlarvt

Bilanz: Zweckentfremdungsverbot erfolgreich.

Im berlinweiten Vergleich wird das Zweckentfremdungsverbot in Friedrichshain-Kreuzberg besonders erfolgreich umgesetzt. Das geht aus der Beantwortung einer schriftlichen Anfrage aus dem Berliner Abgeordnetenhaus hervor.

Berlinweit wurden 1.315 ehemalige Ferienwohnungen inzwischen wieder Wohnzwecken zugeführt, allein 731 davon in Friedrichshain-Kreuzberg. 75 Prozent aller verhängten Bußgeldverfahren resultieren aus dem Bezirk. „Wir werden auch zukünftig mit unseren engagierten Mitarbeitern im Wohnungsamt konsequent jeden Hinweis auf zweckfremde Nutzung von Wohnraum, sei es durch Ferienwohnungen oder auch durch Leerstand, nachgehen, damit wir dauerhft eine wirksame Kontrolle über Zweckentfremdung etablieren können, die garantiert, dass Ferienwohnungen wieder den Bürgern von Friedrichshain-Kreuzberg als Mietwohnungen zur Verfügung stehen“, erklärt Sozialstadtrat Knut Mildner-Spindler.

red.