Erstes inklusives Bürgeramt

Zertifikat: Barrierefrei und in leichter Sprache.

Das Inklusions-Signet haben Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) und der Stadtrat für Bürgerdienste, Dr. Andreas Prüfer (Die Linke), für Lichtenberg in der vergangenen Woche als erste deutsche Kommune entgegen nehmen können. Der Bezirk ist damit offiziell die erste evaluierte deutsche Verwaltung im Bereich Inklusion.

Das Integrationsunternehmen „nueva“ hatte im Auftrag des Bezirksamtes und in Zusammenarbeit mit dem Beirat von und für Menschen mit Behinderung das Bürgeramt in der Große-Leege-Straße untersucht. Mehr als 120 Menschen haben aktiv an dem Projekt mitgearbeitet und daraus Handlungsmaßnahmen für die Verwaltung abgeleitet.

„Das Projekt hat gezeigt, wie das Bürgeramt in Zukunft noch barrierefreier werden kann. So sollen Mitarbeiter in Schulungen lernen, besser auf die Anliegen von Menschen mit Behinderung einzugehen“, sagt Birgit Monteiro. Außerdem sollen Informationen zum Bürgeramt in „Leichter Sprache“ verfasst und ein Blindenleitsystem bis zum Informationstresen eingerichtet werden.

red.