Neue Stolpersteine werden verlegt

Am 24. September verlegt der Künstler Gunter Demnig auf Initiative der AG Stolpersteine Reinickendorf sieben neue Stolpersteine im Bezirk. Um 13.15 Uhr wird in der Hoppenstraße 33 in Reinickendorf-Ost mit vier Stolpersteinen die Familie Schwarz/Meinhardt geehrt. Gegen 13.50 Uhr folgt ein Stolperstein im Märkischen Viertel, Senftenberger Ring 27. Dort lebte in der Kleingartenkolonie Wilhelm Manke. Um 14.10 Uhr wird in der Holzhauser Straße 121 der Stolperstein für Olena Wegera ausgetauscht. Den Abschluss bilden gegen 14.35 zwei Steine für Gerhardt und Albert Liebert in der Waidmannsluster Dianastraße 40.

red.