„Sport frei!“ auf neuem Rasen

Sportanlagen: In den Sommerferien saniert.

Auch in diesem Jahr wurde die Sommerferienzeit zur Sanierung der Reinickendorfer Sportanlagen genutzt. So wurde das Kleinspielfeld in der Berliner Straße 75 / Borsigpark runderneuert: Für rund 293.000 Euro aus Bezirks- und Landesmitteln erhielt das 4.520 Quadratmeter große Kunstrasenfeld einen neuen Belag. Außerdem wurden der Ballfangzaun instandgesetzt, 78 Meter Gittermattenzaun, vier Sitzgabione (Steinkörbe) und 1.200 Quadratneter Rasen erneuert. Schon seit Jahren hat die Sanierung von Sportanlagen in Reinickendorf Priorität. In den vergangenen 17 Jahren wurden 31 Groß- und fünf Kleinspielfelder saniert, Beleuchtungsanlagen errichtet, neue Felder gebaut. Rund 38 Millionen Euro wurden dafür aufgewendet. Der Bezirk zählt rund 42.000 Sportler in knapp 200 Reinickendorfer Sportvereinen.

jz