Aktionstag vor der Wahl

Maaßenstraße: Begegnungszone in der Krise.

Am Tag vor der Abgeordnetenwahl findet in der umstrittenen Begegnungszone Maaßenstraße der inwischen dritte Aktionstag statt. Neben den Gesprächen, der Gestaltung von öffentlichen Raum, Musik, Social Gardening, Street Painting, Performance und Ausstellung sollen auch Wahlplakate gestaltet und aufgestellt werden. Zum Aktionstag am Samstag, 17. September, zwischen 12 und 18 Uhr, werden auch Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und weitere Politiker erwartet. Unter anderem wegen ausbleibender Passantenströme ist die Begegnungszone hoch umstritten. In der kommenden Sitzung des Bezirksparlaments wird deswegen über ein Antrag der CDU zur Maaßenstraße abgestimmt. Demnach soll unter Einbezug der Bürger in den kommenden Monaten auch der (Teil-)Rückbau des Berliner Pilotprojekts geprüft werden.

das