Eine Menge Kies fürs Blueberry Inn

Sammeln: Kinder- und Jugendeinrichtung setzt sich bei Spendenaktion durch.

1.000 Euro gab es für das Kinder- und Jugendprojekt mit den meisten Stimmen im Kiez. Entschieden wurde eine Woche lang per Kieselstein: Für jeden Einkauf in den teilnehmenden Shops der Neukölln Arcaden gab es einen „Stein von Herzen“. Diesen konnten die Besucher der Neukölln Arcaden in eine von drei Spendenboxen werfen.

Kürzlich wurde ausgezählt und dann der Spendenscheck an das Outreach Blueberry Inn übergeben. Der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Jugend und Gesundheit, Falko Liecke (CDU), hatte die Schirmherrschaft für die ungewöhnliche Spendenaktion übernommen und konnte den Spendenscheck nun überreichen, lassen die Initiatoren mitteilen.

Einzige Anlaufstelle

Jens Schielmann, Diplom- Sozialarbeiter/-Sozialpädagoge bei Outreach, dem Träger der offenen Jugendarbeit an dem Standort in der Reuterstraße 10, freute sich sehr und erklärte auf die Frage nach der Verwendung der Spende: „Wir werden das gemeinsam im Team und mit den Kindern und Jugendlichen entscheiden. Einmal im Monat findet ein Treffen statt, bei dem solche Dinge in der Gruppe besprochen werden“. Die Einrichtung ist der einzige Kinder- und Jugendtreff im Flughafenkiez, Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche von 8 bis einschließlich 15 Jahren.

Entgegen dem eigentlichen Plan, bei der Spendenaktion nur einen Gewinner zu küren, gingen auch die beiden anderen Projekte nicht gänzlich leer aus. Das Kinder- und Jugendzentrum „Lessinghöhe“ und der Verein „InteGREATer e.V.“ konnten sich über eine Geschenkkarte im Wert von 100 Euro freuen, hieß es weiter.

red.