Biken und spenden für den „Sonnenhof“

Soziales: Berliner Motorradfans gehen am 4. September wieder auf Tour und sammeln dabei Geld
für das Pankower Kinderhospiz.

Zum zwölften Mal organisiert der Motorradclub M.C. Hermsdorf e.V. seine „Sonnenhoftour“. Mit einem außergewöhnlichen Engagement sind die Biker am 4. September wieder für den guten Zweck unterwegs: Sie sammeln möglichst viele Spenden und werben Sponsoren für die Björn-Schulz-Stiftung, die in Pankow das Hospiz „Sonnenhof“ zur Betreuung schwerstkranker Kinder und ihrer Familien betreibt. Ein ganz besonderer Ort, der mit seinen therapeutischen Möglichkeiten den Kindern und Jugendlichen eine Zeit voller Leben gibt.

Spielplatz gebaut

Der Club hofft auch in diesem Jahr wieder auf rege Beteiligung an der deutschlandweit einmaligen Tour. „Im Vorjahr waren rund 200 Biker dabei; mit so vielen rechnen wir auch in diesem“, sagt Gerd Reinke, 2. Club-Vorsitzender und Chef des Vorbereitungsteams. „Mehr als 8.000 Euro kamen 2015 zusammen, die der ,Sonnenhof` für den Bau eines Spielplatzes einsetzte.“ Die diesjährige Tour führt das Motto „Kinder trauern anders“; die Spenden kommen speziell der Kindertrauergruppe des Hospiz‘ und den Geschwistern zugute.

Der 1977 gegründete Motorradclub Hermsdorf pflegt eine hierarchiefreie und tolerante Gemeinschaft, in die sich jeder einbringen kann. Neben den Vereinszielen zur Förderung der Geschicklichkeit, der Verkehrssicherheit und des Vereinslebens gehört die Unterstützung der Björn-Schulz-Stiftung ausdrücklich dazu. Dieses Ziel bekommt mit den seit Jahren organisierten „Sonnenhofrouten“ ein sehr lebendiges Gesicht. Auch für 2016 ist alles sorgfältig vorbereitet: Die Route startet am 5. September um 10 Uhr an der Spinner Brücke, Spanische Allee 180. Sie geht über rund 230 Kilometer; Stationen sind das Olympische Dorf Elstal, Ritter Kahlbutz in Kampehl, der Flugplatz Fehrbellin, der TÜV Rheinland-Stützpunkt Oranienburg; zum Schluss treffen sich alle auf dem Gelände des MC Hermsdorf in der Reinickendorfer Scharnweberstraße.

Helfer gesucht

Natürlich ist unterwegs auf Zwischenstopps für Essen und Trinken gesorgt; es gibt eine Tombola und Wettbewerbe, deren Sieger dann am Tourende ermittelt werden. Der Fahrplan steht, doch die weitere Organisation braucht noch engagierte Helfer und die Sonnenhoftour noch mehr Teilnehmer. Für zehn Euro kann jeder mitfahren.

Die Anmeldung ist online oder bei Gerd Reinke telefonisch möglich:
www.mchev.de
(0160) 93 86 39 83

Jürgen Zweigert, Bild: Sonnenhof/MC Hermsdorf