Mit Bürgersinn gegen zu viel Beton

Berichtigung: Falsche Visualisierung, richtiger Plan.

In der Ausgabe 31 des Berliner Abendblattes berichteten wir vom erfolgreichen Wirken des „Vereins für Lebensqualität an der Michelangelostraße“. Durch ein Versehen wurde die Visualisierung des Bauvorhabens gezeigt, wie es der Bezirk ursprünglich geplant hatte. Die Annahme der Forderungen des Vereins durch die Bezirksverordnetenversammlung, die eine behutsame Nachverdichtung in diesem Areal vorsehen, sind die alten Pläne obsolet. Jetzt soll mit dem Planungsprozess für das „Bauen an der Michelangelostraße unter Mitwirkung des Vereins und der Anwohner begonnen werden. Ziel ist, stärker stadtökologische und verkehrsplanerische Aspekte zu berücksichtigen.

mw, Bild: Verein