Schwimmhalle bleibt gesperrt

Bei einer Routineuntersuchung des Duschwassers in der Schwimmhalle am Helene-Weigel-Platz ist eine erhöhte Belastung durch Legionellen festgestellt worden, teilen die Berliner Bäderbetriebe mit. Die Suche nach den Ursachen dauere noch an. Die Legionellen werden jetzt mit aufwändigen Maßnahmen bekämpft. Aus diesem Grund haben sich die Berliner Bäder-Betriebe entschieden, die Schwimmhalle vorsorglich bis voraussichtlich 15. August zu schließen. Als Ersatz sind die Öffnungszeiten der Schwimmhalle Anton-Saefkow-Platz in Lichtenberg ausgeweitet worden.

red.