Märkisches Museum baut um

Neustart: Austellungen werden geschlossen.

Das Märkische Museum soll in den kommenden Jahren umfassend saniert werden. Bevor es allerdings so weit ist, werden bereits ab Herbst diesen Jahres erste Schritte zur probeweisen Umgestaltung stattfinden. Die Dauerausstellung „Die ersten Berliner“ zur Ur- und Frühgeschichte sowie die Familienausstellung „Frag deine Stadt!“ sind nur noch bis zum 3. Oktober zu sehen. Die aktuelle Sonderschau „Wolfgang Leber – Bilder aus 50 Jahren“ wird bis 3. Oktober verlängert. Ab 4. Oktober sind beide Teilbereiche wegen Ausstellungsumbaus bis auf Weiteres geschlossen. Das Märkische Museum ist während der gesamten Umbauphase zum ermäßigten Preis von 4 Euro immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

red