Fördermillionen für den Bildungsschub

Bildung: Senat gibt Förderung zum Ausbau des ABB Training Centers im Pankow-Park frei.

Das ABB Training Center im Pankow-Park Wilhelmsruh bietet in 16 technischen Berufen eine Verbundausbildung für die berufliche Erstausbildung an und vermittelt Auszubildende an kleine und mittlere Unternehmen in Berlin und Brandenburg. Weil das alte Gebäude an seine Kapazitätsgrenzen stieß, wurde es entkernt und ausgebaut. In die Vorfreude auf die Eröffnung des neuen Ausbildungszentrums am 1. September platzte jetzt die Nachricht, dass der Senat die Förderung für einen weiteren Bau, das sogenannte Multifunktionsgebäude, freigegeben hat. Dieser Erweiterungsbau soll bis Ende 2018 entstehen und hat ein Investitionsvolumen in Höhe von fünf Millionen Euro. 4,5 Millionen Euro fließen dabei als Fördermittel aus der „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).

Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft hat zur Folge, dass sich Mitarbeiter in immer kürzeren Zeitabständen neues Wissen sowie neue Techniken und Technologien aneignen müssen. „Mit dem Bau des zusätzlichen multifunktionalen ABB-Ausbildungsgebäudes können die zukünftigen Herausforderungen an die Ausbildung von Fachkräften in Bezug auf die Digitalisierung von Fertigungs- und Dienstleistungsprozessen deutlich besser abgebildet werden“, sagt Beate Höger, Leiterin Externe Kommunikation bei ABB.

Durch das neue Multifunktionsgebäude werden die Voraussetzungen für 60 zusätzliche Ausbildungsplätze geschaffen und damit die gesamte Kapazität des ABB Ausbildungszentrums Berlin auf circa 800 Auszubildende erweitert. Durch die Erweiterung der Kapazitäten im Bereich der Verbundausbildung ist es möglich, zusätzliche KMU für die Schaffung von Ausbildungsplätzen zu gewinnen und sie bei der Aus- und Weiterbildung von Fachkräften zu unterstützen. Dadurch wird auch das politische Ziel des Landes Berlin unterstützt, gute Arbeitsplätze in der Stadt zu schaffen.

Für Berlin wurde ein neues Landeskonzept zur Berufs- und Studienorientierung beschlossen. Die Umsetzung des Konzeptes basiert vor allem auf der Bereitstellung von Praktikumsplätzen durch die Wirtschaft. Die ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH hat durch die Errichtung eines solchen Erweiterungsbaues die Möglichkeit, mehr Plätze für Schülerpraktika bzw. Studentenpraktika speziell für MINT-Berufe zur Verfügung zu stellen.

Michael Hielscher, Bild: ABB