Sporthallen später frei

Die Pankower Sporthallen werden später als geplant freigezogen. Das Bezirksamt hat vom Senat einen aktualisierten Zeitplan erhalten. Demnach ergeben sich Verzögerungen als Folge von nicht rechtzeitig zur Verfügung stehenden alternativen Flüchtlingsunterkünften. Auch der Bau der zwei Pankower „Tempohomes“ verzögert sich. Nachdem die erste Sporthalle im Bedeweg in Karow am 9. Juli freigezogen wurde, sollen fünf weitere Hallen (Wichertstraße, Winsstraße, Smetanastraße, Malmöer Straße und Woelckpromenade) ab Anfang September und die anderen beiden (Wackenbergstraße und Fritz-Reuter-Straße) bis in den Oktober hinein freigezogen sein.

red.