Berlin entdecken und Geldbeutel schonen

BerlinCard-Inhaber sparen bis zu 50 Prozent in vielen Restaurants und Kulturorten.

„BerlinCard“ heißt die neue Vorteils-Karte mit zahlreichen Angeboten in und um Berlin. Karteninhaber können mit einer Begleitung Berlin entdecken und dabei den Geldbeutel schonen. Nahezu alle Angebote enthalten die 2-für-1-Option.

Das heißt, BerlinCard-Inhaber sparen bis zu 50 Prozent. Es gilt dabei das „So-oft-du-willst-Prinzip“, denn in der Regel sind die Angebote beliebig oft nutzbar. Die „BerlinCard“ ist ein gemeinsames Produkt von den FunCard-Entwicklern Patrick Ross und René Hinz sowie Berliner Zeitung und Berliner Kurier. „Diese Kooperation bietet unserem Medienhaus die Möglichkeit, neuen Zielgruppen ein zusätzliches Angebot zu präsentieren“, sagt Jens Kauerauf, Geschäftsführer der Mediengruppe Berliner Verlag. „Ob Berliner oder Berlin-Besucher, ob Abonnent oder Neukunde – die BerlinCard ergänzt unser Portfolio hervorragend“.

Patrick Ross, Mit-Geschäftsführer der FunCard, sieht große Chancen in der Reichweitenverlängerung durch die Kooperation mit Berliner Zeitung und Berliner Kurier: „Diese beiden starken Marken eignen sich optimal als Partner, um die BerlinCard erfolgreich zu etablieren“.

Weitere Informationen rund um das Angebot gibt es online unter:
www.berlin-card.net

red.