Misslungener Abistreich

Schule: Martialischer Auftritt verängstigte Schüler.

Der Ärger war groß an der John-F.-Kennedy-Schule nach einem bedenklichen Abistreich. Mehrere Schüler in schwarzer Kleidung und mit Sturmhaube waren laut Berichten während einer Brand- und Terroralarmübung über den Schulhof geschlichen. Nachdem sich Schüler und Lehrer in der umzäunten Grünfläche versammelten hatten, schlossen die Vermummten sie mit Ketten ein. Der martialische Auftritt brachte die Schulleitung dazu, die Polizei zu rufen. „Die sahen aus wie Terroristen“, schimpfte Direktor Reinhard Roth. Für etwa 25 Abiturienten endete der Streich mit Hausverbot.

das