WLAN im Berliner Untergrund

BVG: Freier Internetzugang entlang der Linie U2.

Nach dem erfolgreichen Test am Bahnhof Osloer Straße baut die BVG jetzt ihr öffentliches WLAN-Netz aus. Als erste profitieren die Fahrgäste an den Stationen Mehringdamm, Möckernbrücke, Gleisdreieck (Ebene U2), Alt-Tempelhof, Hausvogteiplatz, Bülowstraße, Rosa-Luxemburg-Platz und Nollendorfplatz (Ebene U2) von dem neuen Service. Auf den dortigen Bahnsteigen geht das kostenlose BVG-Wifi bereits in den nächsten Tagen in Betrieb. Weitere Bahnhöfe folgen bereits in den kommenden Wochen und Monaten, darunter Zoologischer Garten, Rathaus Spandau, Hermannplatz und Leopoldplatz, aber auch stark touristisch frequentierte Stationen wie Wittenbergplatz, Kurfürstendamm oder Stadtmitte. Die Access-Points befinden sich in der Regel in der Bahnsteigmitte. Ziel ist es, auf den größten und umsteigestärksten Bahnhöfen schrittweise freies WLAN anzubieten.

red.