Blühend und betörend

Rosenwochen in Späth‘schen Baumschulen.

Elegant und prachtvoll geht es ab dem 11. Juni in den Späth’schen Baumschulen (Späthstraße 80/81) zu: Betörende Rosen, blühender Lavendel und beliebte Sommerstauden bilden ein Meer aus sommerlichen Blüten. Neben vielen wunderbar duftenden Edelrosen stehen bei den Rosenwochen die widerstandsfähigen Beet- und Bodendecker-Rosen, Ramblerrosen, Strauchrosen, Duftrosen, Wildrosen, die englischen David-Austin-Rosen, Parfuma-Rosen wie ‚Gräfin Diana‘ oder ‚Madame Anisette‘ und historische Sorten im Mittelpunkt.

Begleitet wird das Ganze von Veranstaltungen. Am 17. Juni findet eine „Rosenkrimi“-Lesung im Hofcafé statt. Krimiautor Jörg Böhm lässt Hauptkommissarin Emma Hansen im Südschwarzwald recherchieren. Dort erschüttert ein grausamer Mord das Rosendorf Nöggenschwiel. Der Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Beim Rosen- und Lavendeltag am 25. Juni (10 bis 16 Uhr) beantworten Spezialisten Fragen rund um die edlen Gewächse. Zudem werden die Besonderheiten des englischen Lavendels präsentiert. Außerdem gibt es Livemusik. Von 11 bis 14 Uhr tritt das BVG Brass Sextett mit böhmisch-bayrischer Blasmusik auf. Ebenfalls bei freiem Eintritt.

nm, Bild: Daniela Incoronato