Mädchen in See ertrunken

Ein Schülerin der Peter-Petersen-Schule ist am 06.06.2016 während einer Klassenreise im Werbellinsee ertrunken. Die Todesursache war zunächst unklar. Laut einem Bericht der „Berliner Zeitung“ hatten Kinder einer anderen Schule den leblosen Körper der Siebenjährigen, die nicht schwimmen konnte, im Wasser entdeckt. Angeblich war das Mädchen mehrmals unter der Leine, die den Nichtschwimmerbereich markiert, ins tiefere Wasser getaucht. Das Kind soll sich in der Trennleine verfangen haben. Das berichtet der RBB. Warum die mitgereisten Lehrer und Rettungsschwimmer zunächst nicht eingriffen, ist unklar. Zahlreiche Menschen legten zum Gedenken vor der Schule Blumen nieder und zündeten Kerzen an.

nm