Bündnis für die IGA

Nachhaltige Entwicklung und die Verbesserung des Wohnumfelds – Themen, die sowohl für die IGA Berlin 2017 als auch die Wohnungsbaugenossenschaften eine wichtige Rolle spielen. Vor diesem Hintergrund haben sich neun Genossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf zusammengeschlossen, um gemeinsam als Verbund „Zukunft Wohnen“ die nächstjährige Internationale Gartenausstellung sowohl finanziell als auch ideell zu unterstützen. Bezirksübergreifend haben die neun Genossenschaften über 20.000 Wohnungen im Bestand. IGA-Geschäftsführerin Katharina Langsch: „Mit dem Verbund haben wir einen Partner an unserer Seite, der nicht nur auf Grund der räumlichen Nähe eine ganz besondere Verbindung zur IGA Berlin hat.“ Nachhaltigkeit sowie die Bedürfnisse der Bürger seien, wie für die IGA auch, wichtige Anliegen für die Wohnungsgenossenschaften. Den Verbund bilden: Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG und Wuhletal eG, Erste Marzahner Wohnungsgenossenschaft eG, Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG, Wohnungsbaugenossenschaft „Hellersdorfer Kiez“ eG, Marzahner Tor eG, „Weissensee“ eG, Friedenshort eG und Fortuna eG.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.iga-berlin-2017.de

red, Bild: Dirk Mathesius