Richtfest beim Motorradbauer

Wirtschaft: Regierender Bürgermeister freut sich mit und über BMW.

Im Rahmen eines Mitarbeiter- und Familientages mit über 10.000 Besuchern feierte das BMW Group Werk Berlin kürzlich in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters, Michael Müller (Titelfoto: 3.v.l.), das Richtfest für ein neues Logistikzentrum. Das Unternehmen investiert dazu am Standort Spandau 50 Millionen Euro und macht das Werk damit fit für die Zukunft. Bereits 2012 hatte die BMW Group im Rahmen der Wachstumsstrategie für BMW Motorrad die Werksfläche durch den Zukauf eines ca. 40.000 Quadratmeter großen Nachbargrundstücks erweitert. Die Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums ist für Ende 2017 geplant. „Mit dem heutigen Spatenstich stellen wir die Weichen für die Zukunft und sichern lanfristig die Wettbewerbsfähigkeit und damit die Arbeitsplätze in unserem Berliner Werk. Das neue Logistikzentrum ist ein wichtiger Eckpfeiler in unserer Wachstumsstrategie. Mit den neuen Strukturen können wir unsere Leistungsfähigkeit und unser Produktionsvolumen weiter steigern“, sagte Werkleiter Marc Sielemann. Der Regierende Bürgermeister betonte die hohe Bedeutung von BMW für Berlin: „Dieses große Engagement von BMW ist auch ein Beleg für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Berlin. Ich wünsche BMW für seine Wachstumspläne viel Erfolg!“

red / Bild: BMW