Las Vegas am Spreeufer

Ostbahn: Baustart am Mercedes Platz / Veranstaltungshalle, Kinos und Hotels geplant.

Auf dem Mercedes Platz haben am Montag die Bauarbeiten begonnen: Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal am Ostbahnhof werden bis Herbst 2018 vier Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt 70.000 Quadratmetern entstehen.

Lebendiges Quartier

„Für die städtebauliche Entwicklung dieses Teils von Berlin ist der Spatenstich ein wichtiger Schritt“ sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) beim Spatenstich. „Der Mercedes Platz wird das Areal zwischen Ostbahnhof und Mercedes-Benz-Arena mit seinem vielfältigen Angebot bereichern und dafür sorgen, dass das neue Stadtquartier ein lebendiges Zentrum erhält.“ Mit einem Mix aus Kultur, Unterhaltung und Freizeit soll der Mercedes Platz das neue Quartier zu einem Anziehungspunkt mitten in Berlin machen. Die Anschutz Entertainment Group (AEG) und Mercedes-Benz planen eine Veranstaltungshalle für bis zu 4.000 Besucher, ein Premierenkino, eine Bowling-Lounge sowie zwei Hotels mit insgesamt rund 370 Zimmern. Hinzu kommen rund 15 Cafés, Restaurants und Bars. Tom Miserendino von AEG Europe betonte die zentrale Bedeutung des Platzes und ging auf die Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz ein: „Seit einigen Jahren nimmt unser Plan, hier ein lebendiges Stadtquartier zu entwickeln, immer mehr Gestalt an. Der Mercedes Platz wird das Herzstück dieses Stadtquartiers sein. Wir freuen uns darüber, jetzt den nächsten Schritt zu machen.“

Carsten Oder, Leiter Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland, betonte das Anliegen seines Unternehmens, sich mit dem Mercedes Platz für Berlin und das neue Stadtquartier zu engagieren. Derzeit werden Gespräche mit möglichen Betreibern der geplanten Einrichtungen geführt. Entscheidend sei eine ausgewogene Mischung aus Neuem und Etabliertem, Internationalem und Lokalem. Am Rand des Platzes wird ein Besucherzentrum eingerichtet, in dem sich Interessierte über den Standort informieren, Souvenirs erwerben und vom Dach aus einen Blick über den gesamten Spreeraum genießen können. Auch Mercedes-Benz wird auf dem Platz vertreten sein und rund 650 Quadratmeter verteilt auf zwei Standorte nutzen. Zwischen 9.000 und 10.000 Quadratmeter sind für Büros vorgesehen. AEG ist als Investor und Betreiber des Areals verantwortlich für die Ausgestaltung und trägt die Gesamtinvestition von rund 200 Millionen Euro für das Bauprojekt, wird mitgeteilt. Als Partner, der seit 2013 seine Vertriebszentrale auf dem Areal hat, ist Mercedes-Benz Namensgeber des Platzes und der Mercedes-Benz- Arena.

nm/red, Bild: www.aegworldwide.de