Für gleiche Chancen

Sponsoring: Kinderhilfswerk verschenkt Schulranzen.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat mit Unterstützung der BBBank und der BBBank Stiftung 100 Schulranzen und 20 Schulrucksäcke an Kinder in Berlin verschenkt. Damit soll gezielt im Bildungsbereich geholfen werden, denn immer mehr Kinder werden aufgrund ihrer sozialen Herkunft zu Bildungsverlierern. Die Schulranzen sind gefüllt mit Federmappen, Buntstiften, Schulheften und einem Sportbeutel. „Viele Eltern sind mit den finanziellen Belastungen, die durch den Schulbesuch ihrer Kinder entstehen, überfordert“, so Claudia Keul, Referentin für Kinderarmut des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Juliane Witt (Die Linke), Marzahn-Hellersdorfs Jugend-Stadträtin, fügt hinzu: „Von Chancengleichheit in der Schule sind wir noch ein Stück weit entfernt. Das liegt auch an den unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten der Familien. Deshalb möchte ich an bedürftige Familien appellieren, die Möglichkeiten des Bildungs- und Teilhabepaketes für ihre Kinder zu nutzen. Noch lange nicht alle Berechtigten machen Gebrauch von den Leistungen, die beispielsweise beim Jobcenter beantragt werden können.“

red / Bild: Henning Lueders